Programm

Und weiter geht’s am Sonntag, 6. November 2016, 11.00 Uhr im Ernst-und Anna-Rumler-Saal im Franziskanerkloster in Ehingen spielt das Frank Roberscheuten Hiptett. Frank Roberscheuten war in seiner Jugend ein großer Fan der spannenden Geschichten von Roald Dahl. Da Frank kein Schriftsteller sondern ein begnadeter Saxophonist ist hat er seine Ideen nicht in Worte gefasst sondern in Melodien. Er schrieb diese Stücke als „Anerkennung“ für die Gruppen, mit denen er unterwegs ist: The Three Wise Men, Three Tenors Of Swing and the Jazzin’ July Teachers. Er hatte jeden dieser individuellen Musiker im Kopf als er die 13 Stücke für die CD Jazz Tales schrieb. Mit seiner Gruppe „Frank Roberscheuten Hiptett“ präsentiert er die CD am Sonntag, 6.11.2016, 11.00 Uhr im Franziskanerkloster. Das internationale Hiptett setzt sich zusammen aus: Frank Roberscheuten, NL, Sax and Clarinet, Rossano Sportiello, USA, Piano, Ingmar Heller, G, Bass, Frits Landesbergen, NL, Drums
Eintritt: € 14,00, erm. € 10,00, Jazzclub-Mitglieder € 6,00 – Schüler: freiWie immer treffen wir uns am Zweiten Weihnachtsfeiertag im Amadeus. In diesem Jahr spielen am 26.12., 17.00 Uhr Triano Gyptano, das Gypsy Swing Trio aus dem Raum Ulm – Biberach, bestehend aus David Klüttig & Herbie Tusek an den Gitarren und dem Kontrabassisten Uli Kuhn. Virtuose solistische Meisterleistungen werden von den beiden Gitarristen geboten, gepaart mit fundamentalen swingenden Bässen des Kontrabassisten. Zusammen spielen sie akustisch stilvoll arrangierte Swing Stücke aus den 30er und 40er Jahren, sowie Bossa Nova, Rhumba, Bolero, Walzer und Balladen à la Django Reinhardt. Das Trio konzertiert mittlerweile seit 4 Jahren zusammen und hat 2012 Ihre erste CD herausgebracht. Darüber hinaus gibt es für alle Triano Gyptano Interessenten ein Demo Video auf YouTube zum reinschauen. Alle weiteren Infos gibt es auf Ihrer Internetseite www.trianogyptano.de.
Eintritt: € 14,00, erm. € 10,00, Jazzclub-Mitglieder und Schüler: frei

Am Freitag, 20.1.2017, 20.00 Uhr spielt die Allotria Jazzband im Kleinen Saal der Ehinger Lindenhalle.
Rainer Sander: cl, as, ld – Colin T. Dawsonn: tp, voc – Andrey Lobanov: tp – Mathias Götz: tb – Thilo Wagner: p – Peter Cischeck: b – Gregor Beck: dr

 Die international renommierte Allotria Jazz Band aus München ist seit vielen Jahren eine der profiliertesten Gruppen der traditionellen Jazzszene in Deutschland. Lange Jahre war sie Hausband des Münchner Jazzlokals „Allotria“. In der Stilrichtung Dixieland und Swing spielen 7 exzellente Solisten Kompositionen der 20er und 30er Jahre auf hohem Niveau unter dem Markenzeichen „The Fine Notes of Classic Jazz“. Neben den ausgefeilten musikalischen Charakteren der Musiker sorgen eigene Arrangements des 7-Mann-Orchesters und der 4-stimmige Bläsersatz mit 2 Trompeten für den unverwechselbaren Sound der kleinen Big-Band. 19 LP- und CD-Produktionen in den vergangenen 4 Jahrzehnten zeugen von einer vielseitigen Bandhistorie. Diese Arrangements, im Wesentlichen von Colin Dawson und Rainer Sander geschrieben, umfassen Kompositionen von Scott Joplin, „Jelly Roll“ Morton, Louis Armstrong, „Duke“ Ellington, „Benny“ Goodman u.v.a.. Beide Arrangeure haben ihre eigene Handschrift und interpretieren Titel aus der Zeit zwischen 1910 und 1940. Die Musiker der Allotria Jazz Band sind allesamt hervorragende Solisten, zum Teil mit eigenen internationalen Karrieren. Ihre instrumentellen und musikalischen Fähigkeiten, ihre unverkennbaren spielerischen Charakteristiken ermöglichen mit einem ausgewogenen Mix von bekannten Standards aber auch selten gespielten Titeln eine variationsreiche Programmgestaltung:
Die Allotria Jazz Band ist mit ungezählten internationalen Auftritten, darunter mehr als 30 Tourneen in die USA und Kanada, in Sachen „klassischer Jazz“ Deutschlands Exportartikel Nr. 1.
Eintritt: € 14,00, erm. € 10,00, Jazzclub-Mitglieder € 6,00 – Schüler: frei

Freitag, 17.3.2017, 20.00 Uhr, feiern wir in gemeinsam mit der VHS Ehingen im Franziskanerkloster den 60. Geburtstag von Wolfgang Lackerschmid nach. Er kommt zu uns mit seiner Band „DAKTARIMBA“ – African Jazz – Fascination in Sound and Groove
Walter Lang (piano) und Wolfgang Lackerschmid (Marimbaphon) haben sich zusammengetan mit dem afrikanischen Sänger und Percussionisten Njami Sitson und spüren der Faszination des schwarzen Kontinents nach, was zu wunderbar leichten und fast magischen Klängen führt.
Eintritt: € 14,00, erm. € 10,00, Jazzclub-Mitglieder € 6,00 – Schüler: frei

Der  ermäßigte Eintrittspreis gilt für Studenten und Schwerbehinderte, sowie Mitglieder der Jazzclubs Ulm und Biberach.